Die

 

Ev. Grundschule

 

Pr. Ströhen

 

von A bis Z

 

Aufbewahrungsmöglichkeiten

In jeder Klasse hat jedes Kind einen eigenen Karton, welcher für die Dinge bestimmt ist, die es nicht alltäglich benötigt (z. B. Tuschkasten, Zeichenblock, aber auch die Schulbücher, die zurzeit nicht im Unterricht / Hausaufgaben benötigt werden). Hierdurch erziehen wir die Kinder selbst an ihre benötigten Materialien zu denken und haben den Nebeneffekt, dass der Rücken der Kinder geschont wird (unnötiger Ballast).

 

 

Autos

Viele Kinder werden mit dem Auto zur Schule gebracht. Auf dem Parkplatz hinter der Schule gibt es Parkbuchten. Die Bushaltestelle und die Besetzung von Fahrtwegen des Busses sind keine geeigneten Haltepunkte. Bitte die Parkbuchten benutzen, damit der Bus ungehindert fahren kann. Ebenfalls sollten Sie Ihr Kind nur an sicheren Stellen ein- und aussteigen lassen.

 

 

Beurlaubung – Krankheit

Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind möglichst zeitnah in der Schule. Falls Sie Ihr Kind telefonisch in der Schule krankmelden wollen, erreichen Sie uns über 05776/218 (Anrufbeantworter oder persönlich) ab 8.00 Uhr.

Als Entschuldigung für ein oder zwei Tage reicht eine mündliche Mitteilung aus, eine schriftliche ist dann nicht notwendig.

Fehlt Ihr Kind drei Tage oder länger, benötigen wir immer eine schriftliche Entschuldigung.

Bei Beurlaubungen bitten wir Sie, diese vorab mit dem Klassenlehrer oder bei mehr als zwei Tagen mit der Schulleitung abzusprechen.

Beurlaubungen vor oder nach den Ferien sind grundsätzlich nicht möglich!

 

 

 

Bücherei

Wir haben eine kleine Schulbücherei und in den Klassen eine kleine Klassenbücherei mit ausgesuchten Büchern. Die Klassenlehrerin / der Klassenlehrer beaufsichtigt die Ausleihe. Bitte kontrollieren Sie jedoch auch regelmäßig, ob sich in Ihr Bücherregal evtl. ein Buch der Schule eingeschmuggelt hat, erkennbar an dem Schulstempel.

 

Fahrradbenutzung

Die Empfehlung der Polizei lautet: Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht allein mit dem Fahrrad zur Schule, wenn es nicht vollkommen sicher allein fahren kann. Zwar ist Ihr Kind auf dem Weg zur Schule versichert, Erfahrungen zeigen jedoch, dass ein Kind frühestens im Alter von 9 / 10 Jahren allein und verantwortungsbewusst am Straßenverkehr teilnehmen kann. Bitte bedenken Sie auch, dass Ihr Kind zu Zeiten zur Schule und zurück nach Hause fährt, wenn vergleichsweises ein hohes Verkehrsaufkommen herrscht.

Die Stadt Rahden als Schulträger und auch die Schule selbst sind nicht zuständig für die Regulierung von Sachschäden am Fahrrad des Kindes und auch nicht zuständig für Diebstähle.

Es gilt grundsätzlich:

  • Das Tragen eines Helmes ist immer Pflicht! Kommt Ihr Kind ohne Helm zur Schule müssen Sie es abholen, es darf nicht ohne Helm zurückfahren.

  • Das Fahrrad muss verkehrssicher sein. Sollten wir feststellen, dass dies nicht so ist, so müssen Sie Ihr Kind ebenfalls abholen.

 

Feste und Feiern

Schulfeste und weitere Aktionen sind fester Bestandteil des Schulprogramms. Außer dem Einschulungs- und Weihnachtsgottesdienst gehören u.a. folgende Veranstaltungen zu unserem Schulleben dazu:

  • Schulfeste

  • Tag der offenen Klassentür (immer der letzte Schultag vor den Herbstferien

  • Aufführungen der Schule (z.B. Musicals)

  • Jubiläen

  • Präsentation von Projekten

  • Verkehrssicherheitstage

  • u.v.m.

Die Veranstaltungen werden je nach Bedarf gemeinsam von Lehrerkollegium, Schulpflegschaft, Förderverein u.v.a. geplant und durchgeführt. Sie leisten einen großen Beitrag zur Öffnung der Schule.

 

Förderverein

Der Förderverein besteht seit 1994 und hat schon viele Eltern, Lehrer, aber auch viele Großeltern und andere Freunde der Ev. Grundschule Pr. Ströhen als Mitglieder gewinnen können. Er arbeitet eng mit der Schule zusammen und konnte bereits viele Aktionen finanziell unterstützen, die wir aus dem normalen Budget heraus nicht hätten finanzieren können. So wurden für unseren Schulhof neue Spielgeräte bezahlt, die Schulküche wurde saniert und mit neuen Möbeln ausgestattet, Haushaltswaren für die Küche gekauft und noch vieles mehr.

Doch der Förderverein bringt sich auch mit „manpower“ in das Schulleben ein. So organisiert der Förderverein seit vielen Jahren in hervorragender Weise das gemeinsame Einschulungsgrillen auf dem Schulhof. Zurzeit ist Herr Christian Asche Fördervereinsvorsitzender und damit Ansprechpartner.

 

 

Frühstück

Vor der Hofpause findet in der Zeit zwischen 9.45 Uhr und 10.00 Uhr die Frühstückspause im Klassenraum statt. Bitte geben Sie Ihrem Kind an jedem Schultag ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück mit. Koffeinhaltige Getränke und Getränke in Glasflaschen sind grundsätzlich nicht erlaubt.

 

 

 

 

Gottesdienst

Gottesdienste sind ein wichtiger Teil unseres Schulprogramms und berücksichtigen kirchliche Feiertage und wichtige Festtage im Schulleben (wie z.B. Einschulung). Ein besonderer Höhepunkt ist der Weihnachtsgottesdienst, hier gestaltet die Klasse 2 den Gottesdienst mit Hilfe der Religionslehrerin der Klasse 2. Die Klasse 3 bereitet für das folgende Schuljahr immer den Einschulungsgottesdienst vor. Zu den Gottesdiensten sind alle Eltern herzlich eingeladen.

 

 

GUVV

Die Bezeichnung GUVV steht für den Gemeindeunfallversicherungsverband. Er regelt alle Schäden, die Ihrem Kind auf dem Schulweg oder in der Schule passieren. Auch alle genehmigten Klassenveranstaltungen sind durch den GUVV versichert.

Wir möchten darauf hinweisen, dass jedoch nur Personen- und nicht die Sachschäden versichert sind. Für einen Unfall, der einen Arztbesuch zur Folge hat, müssen wir eine Unfallmeldung schreiben. Ereignet sich dieser Unfall in der Schule, sind wir verpflichtet, mit Ihrem Kind einen Durchgangsarzt aufzusuchen. Sollten Sie den Arztbesuch selbst organisieren, weisen Sie Ihren Arzt darauf hin, dass es sich um einen Schulunfall handelt, die Kosten also vom GUVV übernommen werden. Es ist äußerst wichtig, dass Sie uns über einen Arztbesuch informieren, damit wir eine entsprechende Meldung an den GUVV ausfüllen können.

 

 

Hausaufgaben

Das Hausaufgabenthema ist immer wieder Gegenstand von Diskussionen, sei es mit Lehrern oder auch Eltern untereinander.

Hausaufgaben werden an unserer Grundschule grundsätzlich jeden Tag aufgegeben. In besonderen Situationen (vor den Ferien, vor freien Tagen usw.) wird hierauf gelegentlich verzichtet. Falls Sie merken, dass Ihr Kind mit den Hausaufgaben überfordert ist, so sprechen Sie uns an oder geben eine kurze Rückmeldung über das Hausaufgabenheft. Hausaufgaben sollten im 1. und 2. Schuljahr in 30 Minuten, im 3. und 4. Schuljahr innerhalb von 60 Minuten erledigt werden. In dieser Zeit muss jedoch kontinuierlich gearbeitet werden. Schrittweise werden die Kinder an die selbstständige Notation der Hausaufgaben herangeführt. Auch das Erledigen der Hausaufgaben sollte nach und nach selbstständig von den Kindern erledigt werden.

 

 

Homepage

Unsere Schule hat eine Hompepage. Hier finden Eltern wichtige Infos, Bilder über Aktionen etc. Finden können Sie die Homepage unserer Schule auf: www.evgsprstroehen.de.

 

 

Inklusion

In unserer Schule werden in jeder Jahrgangsstufe Kinder mit Einschränkungen / Besonderheiten inklusiv beschult. Für die Inklusion kommt eine Sonderpädagogin mit einer gewissen Stundenzahl zu uns an der Schule. Sie ist nicht jeden Tag da, meistens kommt sie an zwei oder drei Tagen die Woche zu uns. Außerdem gehören in einigen Klassen auch Integrationskräfte zu unserem multiprofessionellen Team. Die I-Kräfte werden vom Jugend- oder Sozialamt auf Antrag der Eltern finanziert und sind einem Kind zugeordnet. Die Sonderpädagogin kümmert sich nicht nur um einzelne Kinder, sondern hilft und unterstützt die Klassenlehrerin / dem Klassenlehrer im Unterricht, bereitet den Unterricht mit vor, führt Elterngespräche, gibt selbst Unterricht etc..

 

Klassenfahrten / Ausflüge

Klassenfahrten und Ausflüge sind wichtige Bestandteile in unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit. Die Teilnahme ist gemäß §43 Abs. 1 des Schulgesetzes für die Schüler verpflichtend. Ziele, Dauer und Kosten werden von den Klassenlehrern in der Klassenpflegschaft vorgeschlagen und gemeinsam mit Ihnen besprochen und entschieden.

 

Kooperationspartner – Kindergarten

Mit dem Ev. Kindergarten Pr. Ströhen in unserer unmittelbaren Nachbarschaft, haben wir eine enge Kooperation. Dies zeigt sich z.B. in der gemeinsamen Durchführung des Mini-Forscher-Projekts für die Schulanfänger vor den Herbstferien und dem Mathe-Mini-Projekt im Mai oder Juni vor den Sommerferien (ebenfalls für die Schulanfänger). Aber auch der Austausch von Informationen, gemeinsame Fortbildungen, gemeinsame Elternabende und noch vieles mehr gehört zu unserer guten Kooperation.

 

 

Lehramtsanwärter/innen

Unsere Schule ist seit vielen Jahren Ausbildungsschule. Vom Studienseminar in Minden werden uns für 1,5 Jahre Lehramtsanwärter/innenzugeteilt. Diese beginnen zunächst mit einer Hospitationsphase; danach erteilen sie Unterricht, an dem im Allgemeinen ein Mentor teilnimmt. Nach ca. einem viertel Jahr unterrichtet die Lehramtsanwärter/in auch selbständig und eigenverantwortlich. Beginn der Ausbildung ist entweder zum 01.05. oder 01.11. eines Schuljahres.

 

Lesepaten

Lesen ist die Voraussetzung für ein erfolgreiches Lernen. An unserer Schule werden Lesepaten eingesetzt (nach Möglichkeit in jeder Klasse), welche vom Präventionsrat der Stadt Rahden geschult werden. Sie fördern die Schüler und Schülerinnen in Abstimmung mit der Lehrkraft in allen Bereichen des Lesens (in Kleingruppen oder in Einzelförderung).

 

Materialien

Oft werden durch die KlassenlehrerInnen noch zusätzliche Materialien angeschafft. Dies wird mit Ihnen besprochen, hierzu wird dann ein Festbetrag eingesammelt.

 

Lt. Schulkonferenzbeschluss sammeln wir pro Schuljahr 5,-- Euro für allgemeines Verbrauchsmaterial für Schulmaterialien ein. Bitte geben Sie das Geld (möglichst passend) in den ersten drei Schulwochen an die KlassenlehrerIn weiter.

Die Schule kauft hiervon per Sammelbestellung Tonkarton, Farben, Transparentpapier und noch vieles mehr für den täglichen Verbrauch in allen Fächern.

 

Neue Medien

Allen Schülerinnen und Schülern steht ein PC-Raum mit sieben, bzw. acht Arbeitsplätzen zur Verfügung. Überall steht ein „sicheres Internet“ zur Verfügung.

Des Weiteren gibt es diverse Softwareprogramme, die von den Schülern überwiegend selbstständig bearbeitet werden können. Zum Beispiel arbeiten wir mit der Lernwerkstattund mit Antolin (Leseprojekt im Internet).

Unsere Schule verfügt über eine eigene Homepage, auf der wir über unser Schulleben informieren. Bei der Anmeldung können Sie die Erlaubnis geben, dass auch Bilder Ihres Kindes dort zu sehen sind. Meistens ohne Namensnennung, falls ein Text gestaltet wird o.Ä., dann wird nur der Vorname des Kindes verwendet.

 

Offene Ganztagsgrundschule (OGGS)

An unserer Schule wird eine Betreuungsgruppe im Rahmen der Offenen Ganztagsgrundschule angeboten. Für alle Kinder, die dort angemeldet sind, findet von montags bis donnerstags eine verlässliche Betreuung von 7.30 – 16.30 Uhr (freitags bis 15.30 Uhr) statt. Sowohl ein gemeinsames Mittagessen in der Küche als auch eine Hausaufgabenbetreuung sind wesentliche Bestandteile der Zeit nach dem Unterricht. Fest geregelt sind die Ferienbetreuungszeiten. In den Sommerferien werden die ersten drei Wochen, in den Herbst- und Osterferien wird jeweils in der ersten Ferienwoche eine Betreuung angeboten. Bei ganztätigen Lehrerfortbildungen findet eine Betreuung ab 5 Kindern statt. Der Betreuungsbedarf in den Ferien und bei Lehrerfortbildungen wird zeitnah abgefragt.

Ebenfalls wird eine Randstundenbetreuung angeboten. Hier werden die Kinder von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr betreut.

Nähere Informationen zur Betreuung erhalten Sie bei der Schulleitung und dem Betreuungsteam.

 

Religionsunterricht

An unserer Schule wird selbstverständlich das Fach Ev. Religion unterrichtet. Fest eingeplant sind Gottesdienste im Laufe des Schuljahres (Schulanfangsgottesdienst mit der Einschulung der neuen Erstklässler, Weihnachtsgottesdienst mit der Bibelübergabe an die Drittklässler). Die Gottesdienste werden von der Schule in Absprache mit Pastor Mettenbrink geplant und durchgeführt. Gottesdienste außer der Reihe finden ebenfalls statt, dies kann bspw. die Aufführung eines Musicals (in der Vergangenheit Noah und die coole Arche, Josef – ein echt cooler Träumer) sein.

Als Angebot können Eltern der Kinder der Klasse 3 ihre Kinder für den vorkirchlichen Unterricht anmelden. Der Unterricht „KU3“ findet im Klassenraum der Klasse 3 statt und wird von Pastor Mettenbrink durchgeführt. Am Ende des Schuljahres der Klasse 3 erhalten die teilnehmenden Kinder eine Bescheinigung, hierdurch verkürzt sich der Konfirmandenunterricht um ein Jahr.

 

Schuleingangsphase

An unserer Schule unterrichten wir jahrgangskonform, d.h. die Schüler der Jahrgänge 1 und 2 werden nicht gemeinsam unterrichtet. Der Verbleib in der Schuleingangsphase beträgt in der Regel 2 Jahre, kann aber auch nur ein Jahr oder drei Jahre dauern; über die Dauer entscheidet die jeweilige Versetzungskonferenz auf Antrag der Eltern. Diese stellen an die Lehrerkonferenz den Antrag auf Verbleib in der Schuleingangsphase.

 

Schulinterner Bus

Da wir vermehrt Schüler und Schülerinnen aus der weiteren Umgebung der Ev. Grundschule Pr. Ströhen in unserer Schule beschulen, setzt der Förderverein seit dem 01.03.2012 einen schulinternen Kleinbus zur Beförderung dieser Kinder ein. Die Eltern der Kinder, die nicht in dem alten Schulgrenzbezirk von Pr. Ströhen wohnen, können bei der Stadt Rahden einen Fahrtkostenzuschuss für den Schülertransport beantragen (immer rückwirkend). Mit diesem Betrag wird der Kleinbus finanziert. Ehrenamtliche Rentner fahren diesen Bus wochenweise. Es wird die Hinfahrt am Morgen angeboten, den Rückweg müssen die Eltern selbst organisieren. Anmeldungen für den Schülertransport nimmt der Vorsitzende des Fördervereins, Christian Asche, entgegen.

 

Sekretariat

Das Sekretariat ist durch unsere Schulsekretärin Frau Drunagel am Freitag jeweils von 8.15 bis 11.45 Uhr besetzt. Während der übrigen Zeiten werden Telefonate auf jeden Fall von unserem Anrufbeantworter aufgezeichnet und in den Pausenzeiten abgehört. Sie können uns aber auch eine E-Mail senden: evgsprstr@t-online.de

 

Sport, Schwimmen und Sportabzeichen

Zum Sportunterricht benötigen Ihre Kinder eine Turnhose, Hemd oder T-Shirt und feste Hallenschuhe. Für den Sportunterricht draußen brauchen sie ebenfalls Sportschuhe; leider dürfen das nicht die Hallenschuhe sein.

Ab dem 1. Schuljahr nehmen wir in allen Klassen das Schülersportabzeichen ab (Bronze, Silber, Gold).

 

Im 3. Schuljahr fahren unsere Kinder in der zweiten und dritten Stunde in das Hallenbad nach Rahden. Das Schwimmen findet während der Hallenbadsaison statt. Sie werden zeitnah über den Beginn des Schwimmens unterrichtet. Hier können die Kinder das Jugendschwimmabzeichen in Bronze, Silber, Gold und das Schwimmabzeichen Seepferdchen erwerben.

 

 

 

 

Eltern-Kind-Sprechtage

Sprechtage für Eltern mit ihren Kindern findet zweimal jährlich statt. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgeben. Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie gemeinsam mit Ihrem Kind kommen, damit wir über den Leistungs- und Entwicklungsstand Ihres Kindes sprechen können. Vor den Sprechtagen wird Ihr Kind (entweder allein oder mit Hilfe) einen Selbsteinschätzungsbogen ausfüllen. Die Klassenlehrerin wird ihre Eindrücke ebenfalls auf den Bogen vermerken. Dieser Bogen bildet die Grundlage für das Eltern-Kind-Gespräch. Der Abschluss des Gesprächs ist eine Zielvereinbarung. Diese Zielvereinbarung ist ebenfalls Bestandteil des nächsten Eltern-Kind-Gesprächs.

 

Selbstverständlich stehen Ihnen das Kollegium und die Schulleitung auch außerhalb der Sprechzeiten zur Verfügung. Bitte stimmen Sie jedoch vorab einen Termin ab, damit wir genügend Zeit einplanen können.

 

 

Telefonieren

Heute besitzen bereits Kinder – und wahrscheinlich auch schon einige Ihrer Kinder – ein eigenes Handy. Wir möchten Sie bitten, in unserer Schule darauf zu verzichten. Sollte ein Handy abhandenkommen oder beschädigt werden, ist eine Haftung seitens der Schulein jedem Fall ausgeschlossen. Außerdem können die Kinder in dringenden Fällen das Telefon im Lehrerzimmer nutzen.

 

 

Unterrichtszeiten

1. Unterrichtsstunde : 8.20 Uhr - 9.05 Uhr

2. Unterrichtsstunde : 9.05 Uhr - 9.50 Uhr

 

Frühstückspause: 9.50 Uhr - 10.00 Uhr

1. große Pause: 10.00 - 10.15 Uhr

 

3. Unterrichtsstunde : 10.15 Uhr - 11.00 Uhr

4. Unterrichtsstunde : 11.00 Uhr - 11.45 Uhr

 

 

2. große Pause: 11.45 - 11.55 Uhr

 

 

5. Unterrichtsstunde : 11.55 Uhr - 12.40 Uhr

6. Unterrichtsstunde : 12.40 Uhr - 13.25 Uhr

 

 

Wasser

In den Klassen können die Kinder an einer „Trinkstation“ am Vormittag Wasser zu sich nehmen. Hierfür wird am Anfang des Schuljahres Geld eingesammelt, bei Bedarf wird nochmals nachgesammelt. Die Trinkbecher werden regelmäßig in der Spülmaschine gereinigt. Das Wasser wird von unserem Hausmeister aus dem Auemarkt geholt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

 

Ev. Grundschule Pr. Ströhen

Pr. Ströher Allee 19

 

32369 Rahden-Pr. Ströhen

Tel. 05776(218

Fax: 05776/ 961 477

e-mail: evgsprstr@t-online.de